Düsseldorfer Jonges

Tischgemeinschaft im Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V.

Login

02.11.2019

Martinslampen-Ausstellung der Martinsfreunde Bilk     

Tischfreunde beeindruckt von rund 500 leuchtenden Martinslampen

Was für ein Leuchten, was für ein Lichterglanz: Rund 500 ganz unterschiedliche Martinslampen brachten am 2. und 3. November 2019 den Gemeindesaal der evangelischen Friedenskirche an der Florastraße zum Strahlen. Kinder in Bilker Kitas und Schulen sowie Senioren in umliegenden Altenheimen hatten die Laternen gebastelt, darunter eine ganze Reihe phantasievolle Motive zum Staunen und auch zum Schmunzeln. Die Ausstellung haben die Martinsfreunde Bilk e.V. organisiert – wie schon in den Vorjahren seit 2007. Ganz vorne mit dabei: der langjährige Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende der Martinsfreunde Bilk, unser Tischfreund Klaus-Dieter Möhle und seine Frau, ihre Kinder und Enkel.

Klaus-Dieter hatte uns Tischfreunde plus Damen eingeladen, am Samstagnachmittag, 2. November, die Ausstellung zu besuchen. Der große Gemeindesaal war rappelvoll mit Gästen, darunter auch viele Senioren und ihre Betreuer. Es gab Kaffee, Tee, viele selbstgebackene Torten und Kuchen, auf Wunsch auch ein Alt. Und es wurde kräftig gesungen: ein Martinslied nach dem anderen. Liederhefte auf den Tischen erleichterten die Textsicherheit. Klaus-Dieter moderierte. Wer mochte, konnte sich ein Lied wünschen. „Sankt Martin“ haben wir gleich dreimal an diesem Nachmittag gesungen. So leuchteten nicht nur die vielen Laternen, sondern auch die Augen der Besucher:„Rabimmel, Rabammel, Rabumm – Bumm, Bumm!“

Text: Wolfgang Zengerling

Fotos: Michael Hadrian